Sommerfestival Kittsee kommt mit “Csardasfürstin” zurück

Das Sommerfestival Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) meldet sich nach einer mehrjährigen Pause im heurigen Jahr wieder zurück. In zehn Aufführungen wird die Operette “Die Csardasfürstin” über die Bühne gehen. Des weiteren sind Vorstellungen der Kinderoper “Die Reise des kleinen Prinzen” sowie der Oper “Cinderella” vorgesehen. Das Programm wurde am Freitag präsentiert.

Bei der Inszenierung der Operette von Emmerich Kalman soll auch die Bevölkerung mit einbezogen werden. “Die Inszenierung der Csardasfürstin benötigt viele Statisten”, kündigte Regisseur Dominik am Zehnhoff-Söns an. Bei “Die Reise des kleinen Prinzen”, welche auf dem bekannten Buch von Antoine de Saint-Exupery basiert, seien die Wiener Sängerknaben mit im Boot.

Am 12. Juli erwartet das Publikum die Sondervorstellung “Cinderella”. Diese wurde von der als Wunderkind gehandelten elfjährigen Engländerin Alma Deutscher komponiert. Intendant Rudolf Buchmann kündigte auch bereits für das nächste Jahr ein Sommerfestival an. “Wir planen die Aufführung des Zigeunerbarons. Es laufen auch Gespräche mit der Wiener Staatsoper um die Zauberflöte für Kinder nach Kittsee zu bekommen.”

Das Sommerfestival fand bereits von 2009 bis 2011 statt und wird nun mit Unterstützung des Landes und der Gemeinde fortgesetzt. “Wir unterstützen das Sommerfestival Kittsee, es ist eine große Bereicherung des sommerlichen Kulturgeschehens”, meinte Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) bei der Präsentation auf Schloss Kittsee.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung