Akt.:

Sommerferien: Staus am Wochenende in ganz Österreich

Das Wochenende wird staureich auf Österreichs Straßen. Das Wochenende wird staureich auf Österreichs Straßen. - © APA/Sujet
Für die Schüler in Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg beginnen die heißersehnten Sommerferien. Verkehrstechnisch wird das Wochenende für Autofahrer zur Belastungsprobe. Hier finden Sie praktische Fahrttipps sowie eine Übersicht der Hauptstaupunkte.

Korrektur melden

Auf  Österreichs Straßen ist am Wochenende viel los: Der ARBÖ-Informationsdienst mit einem regelrechten Verkehrschaos inklusive kilometerlangen Staus und stundenlangen Verzögerungen.

Am Freitag werden vor allem die Stadtausfahrten, durch eine zweite Reisewelle zum Teil auch im Osten, von einer Reisewelle betroffen sein. Die Verkehrsexperten des ARBÖ-Informationsdienstes haben die wahrscheinlichsten Staupunkte zusammengefasst:* Mühlkreisautobahn (A7), im Stadtgebiet von Linz
* Phyrnautobahn (A9), vor dem Plabutschtunnel bei Graz
* Südautobahn (A2) zwischen Wien und Wiener Neustadt
* Südautobahn (A2) zwischen Knoten Graz/Ost und Knoten Graz/West
* Südosttangente (A23), im gesamten Verlauf
* Tauernautobahn (A10) und Westautobahn (A7) im Großraum Salzburg
* Westautobahn(A1), zwischen Wien und Knoten Steinhäusl
* Westautobahn (A1), zwischen Asten und dem Knoten Wels

Die Hauptreisewelle wird am Samstag bedingt durch den Ferienbeginn im deutschen Bundesland Nord-Rhein-Westfalen und Teilen der Niederlande über die Transitstrecken im Westen rollen. Die wahrscheinlichsten Staupunkte in Richtung Süden aus der Erfahrung der ARBÖ-Verkehrsexperten:

* Brennerautobahn (A13), vor der Mautstelle Schönberg,
* Fernpaß Bundesstraße (B179) vor dem Lermoosertunnel und dem
Grenztunnel Vils/Füssen
* Tauernautobahn (A10) vor dem Nordportal des Tauerntunnels,
* Westautobahn (A1), im Großraum Salzburg
* Bayern: Verbindung München-Salzburg (A8) vor dem Autobahnkreuz
Inntaldreieck sowie zwischen Bad Reichenhall und Salzburg
* Südtirol: Brennerautobahn (A22) vor der Mautstelle
Sterzing/Vipiteno

Wer über das kleine Deutsche Eck fährt, sollte im Bereich Rosenheim Verzögerungen einplanen. Vermutlich behindern auf der bayrischen A8, Verbindung Salzburg-München, immer wieder Unfälle den Verkehr, so der ARBÖ. Die Auswirkungen sind kilometerlange Staus und stundenlange Verzögerungen.

Für die lange Fahrt vorsorgen

Der ARBÖ-Informationsdienst empfiehlt vor Fahrtantritt neben den Reisevorbereitungen wie zum Beispiel der Routenplanung, auch für die Zeit während der Fahrt gut vorzusorgen. Vor allem Familien mit Kindern sollten auf langen Reisen genügend zu Trinken im Gepäck haben.

Um eine ruhige Fahrt zu haben, sind Spiele für Kinder ein Muss. Bei einem heißen Tag und langer Fahrt warnt der ARBÖ auch vor schwerer Kost um Übelkeit und Müdigkeit zu vermeiden. Vor Fahrtantritt sollte man den Radiosender mit den besten Verkehrsinformationen für die Wegstrecke aussuchen. Auch das Kartenmaterial sollte man immer griffbereit halten um eventuell Staus ausweichen zu können.

Mehr Verkehrsinfos finden Sie hier.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Foo Fighters bringen “Ice Bucket Challenge” auf ein neues Level
Die Foo Fighteres gehören nun auch zu den Stars, die sich zur Aufklärung über die degenerative Erkrankung ALS mit [...] mehr »
Deutscher in China zum Tode verurteilt
Ein Mann aus München ist in China wegen Doppelmordes zum Tode verurteilt worden. Der 36-jährige Ex-Student aus [...] mehr »
Waldbrand in Kalifornien außer Kontrolle
Ein Waldbrand in der Nähe des berühmten Yosemite-Nationalparks im US-Bundesstaat Kalifornien ist nach Angaben der [...] mehr »
Japaner mit 111 Jahren ältester Mann der Welt
Mit 111 Jahren ist der Japaner Sakari Momoi der älteste Mann der Welt: Am Mittwoch erfolgte der Eintrag in das Guinness [...] mehr »
Zahlreiche Tote nach Erdrutschen in Japan
Bei mehreren Erdrutschen in Folge schwerer Unwetter im Westen Japans sind in der Nacht auf Mittwoch mindestens 27 [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung