Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sommerakademie der Musikuniversität Wien mit dem Motto "Musik und Demokratie"

Das heurige Motto lautet "Musik und Demokratie".
Das heurige Motto lautet "Musik und Demokratie". ©APA/ROLAND SCHLAGER
Die 28. Internationale Sommerakademie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (isa 18) hat sich "Musik und Demokratie" zum Jahresthema gewählt und wird von 12. bis 26. August vor allem das südliche Niederösterreich bespielen.

Das Programm (u.a. Meisterkurse, isaFestival, isaScience) ist am Mittwoch vom künstlerischen Leiter Johannes Meissl in Reichenau an der Rax vorgestellt worden. Es soll “ein demokratisches Fest gemeinsamen Erlebens” entstehen lassen.

Knapp 250 Studierende und etwa 80 Lehrende wirken bei den Instrumental-, Kompositions- und Gesangsmeisterkursen mit. Standorte der Kurse sind Semmering, Reichenau, Payerbach und Mürzzuschlag. Die isa18 arbeitet mit 20 europäischen Partneruniversitäten zusammen. Als Dozenten konnten u.a. Sharon Kam, Boris Berman, Gidon Kremer, Michael Schade und Ramon Vargas gewonnen werden.

In Reichenau behandelt ein wissenschaftliches Symposium “Participatory Approaches to Music and Democracy” (10. bis 14. August) die Implikationen von Musik als Ressource für gesellschaftliche Transformationsprozesse. Darüber hinaus wird erstmals auch ein Musikvermittlungsprogramm für die Bevölkerung vor Ort stattfinden (isaOutreach), bei dem (u.a. mit Leonhard Paul von “Mnozil Brass”) gemeinsam musiziert, gesungen, getanzt und gejodelt wird.

Kurzfilmpräsentation als Highlight

Das isaFestival bietet in über 40 Konzerten an 25 Spielstätten zwischen Wien und dem Semmering zahlreiche Begegnungen mit renommierten Musikern und internationalen Nachwuchstalenten. Die Eröffnungsmatinee bestreitet das Marc Aurel Quartett am 12. August im Schloss Rothschild in Reichenau. Am Abend lädt Johannes Meissl zum musikalischen “Meet & Greet” ins Sporthotel Semmering. Am 13. August hält der Philosoph und Autor Philipp Blom die Keynote beim Eröffnungsfest im Schloss Reichenau, wo auch eine Fotoausstellung von Stephan Polzer die isa von innen dokumentiert.

Zu weiteren Highlights zählen eine Kurzfilmpräsentation von Studierenden der Wiener Filmakademie am Thalhof Reichenau, ein Jubiläumskonzert “20 Jahre UNESCO Welterbe Semmeringbahn”, das ORF-NÖ-Benefizkonzert für “Licht ins Dunkel” im Casino Baden, ein Preisträgerkonzert im ORF Radiokulturhaus Wien und ein Abschlussevent im Museumsquartier Wien.

APA/red

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sommerakademie der Musikuniversität Wien mit dem Motto "Musik und Demokratie"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen