Solidaritätshungerstreik in Wiener Innenstadt

2Kommentare
Hungerstreik vor der Wiener Staatsoper.
Hungerstreik vor der Wiener Staatsoper. - © FEYKOM/Jean Kepez
Seit Freitag harren in der City vor der Wiener Staatsoper einige Aktivisten aus – im Hungerstreik. Der Verband der Kurdischen Vereine in Österreich will damit auf die kurdischen Inhaftierten, die sich  in türkischen Gefängnissen ebenso im Hungerstreik befinden, hinweisen.

Anlässlich des Hungerstreiks der politischen Gefangenen in der Türkei gibt es an diesem Wochenende auch in Wien einen dreitägigen Solidaritätshungerstreik.

Dieser hat am Freitagnachmittag begonnen und soll bis Sonntag andauern, berichtet der Verband der Kurdischen Vereine in Österreich.

Solidarität in Wien mit politischen Gefangenen

“Am 12. September begannen in der Türkei 63 kurdische politische Gefangene mit einem unbefristeten Hungerstreik, dem sich kurz darauf mehr als 600 weitere Gefangene anschlossen. Unter den Streikenden befinden sich Parlamentarier und Bürgermeister der Partei für Demokratie und Frieden (BDP). In dieser Woche haben sich sämtliche kurdische politische Gefangene (ca. 10000) sowie mehrere in Freiheit befindliche Abgeordnete und Bürgermeister diesem Protest angeschlossen.

Deshalb fordern wir die verantwortlichen PolitikerInnen in Österreich und auf der EU-Ebene auf, sich für die Aufnahme von Verhandlungen zwischen der Regierung und den Hungerstreikenden einzusetzen und die türkische Regierung zu einem Dialog mit den Gefangenen zu bewegen,” so die Protestierenden in Wien.

Weitere Informationen hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung