Softwarekonzern SAP steigert Gewinn um 15 Prozent

Softwarekonzern SAP steigert Gewinn um 15 Prozent
Der deutsche Softwarekonzern SAP wächst nach einem Gewinnsprung im ersten Quartal wieder langsamer. Der Marktführer in Unternehmenssoftware steigerte seinen Nettogewinn von April bis Ende Juni um 15 Prozent im Vorjahr auf 491 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr lag der Gewinn bei 878 Mio. Euro, ein Plus von 41 Prozent, wie das Unternehmen am Dienstag in Walldorf mitteilte.

SAP hatte im vergangenen Jahr nach einem Gewinneinbruch erstmals in der Unternehmensgeschichte 4.000 Stellen gestrichen. Die Restrukturierungskosten dafür belasteten vor allem das erste Quartal 2009, führten aber auch zu dem Gewinnsprung um 97 Prozent in den ersten drei Monaten des Jahres. Im Februar 2010 musste der bisherige Konzernchef Leo Apotheker seinen Hut nehmen. Er wurde durch eine Doppelspitze mit Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe abgelöst.

McDermott äußerte sich mit der Geschäftsentwicklung zufrieden. “Kleine, mittlere und große Kunden in vielen Branchen investieren wieder, um ihre Unternehmen auf eine neue Wachstumsphase vorzubereiten”, sagte er. Hagemann Snabe erklärte, die Zahl von nun mehr als 100.000 Kunden bestätige, dass SAP das Massen- und das Mittelstandsgeschäft erfolgreich ausgeweitet habe.

Der Umsatz von SAP stieg im zweiten Quartal um 12 Prozent auf 2,89 Mrd. Euro. Für das gesamte erste Halbjahr verbuchte der Konzern einen Anstieg der Erlöse um 9 Prozent auf 5,4 Mrd. Euro.

Nach Abschluss der Übernahme des US-Datenbankspezialisten Sybase hob SAP die Prognose für das laufende Jahr deutlich an. Die Umsätze aus Software und softwarebezogenem Service sollen um 9 bis 11 Prozent steigen. Sybase werde daran einen Anteil von etwa 3 Prozentpunkten haben. Zu Jahresbeginn hatte SAP noch eine Umsatzsteigerung um 4 bis 8 Prozent vorausgesagt.

An der Börse wurden die Aussichten des Softwarekonzerns weniger optimistisch aufgenommen. SAP lag am Nachmittag mit einem Minus von fast 1,8 Prozent an letzter Stelle der 30 DAX-Werte.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen