So schreibt man in WhatsApp in Schreibmaschinenschrift

Facobook kaufte WhatsApp 2014 für 19 Milliarden Dollar.
Facobook kaufte WhatsApp 2014 für 19 Milliarden Dollar. - © AP
Texte können bei WhatsApp auch in anderen Schriftarten geschrieben werden. Wir verraten euch, wie ihr Nachrichten in Schreibmaschinenschrift versendet.

Mit über einer  Milliarde aktiven Usern und etwa 42 Milliarden Nachrichten pro Tag, ist WhatsApp die größte Messaging-Plattform weltweit. Wie ihr eure Texte in Schreibmaschinenschrift sendet, verraten wir euch hier.

So funktioniert es

Für das Schreiben à la Schreibmaschine braucht es jeweils nur drei französische Accents graves vor und nach dem gewünschten Textbereich. Sobald die Nachricht verschickt ist, erscheint der Text in Retro-Schrift.

Einfach vor und nach dem gewünschten Text jeweils drei Accents graves einfügen und schon schreibt der Nutzer bei WhatsApp im Schreibmaschinen-Look. Foto: Screenshot ©

Der Accent Grave

Der Accent grave hat sich auf unseren Handys sehr gut versteckt und ist deshalb gar nicht so einfach zu finden. Vorsicht! Denn der Accent grave darf nicht mit dem Apostroph verwechselt werden. Alle iOS-Nutzer wählen bei WhatsApp im Schreibmodus die zweite Ebene über die Taste „123“ aus, gehen dort auf das Apostroph und halten dieses gedrückt. Ganz links befindet sich der Accent grave.

Screenshot Screenshot ©

Bei einem Android-Gerät funktioniert die Schriftart auch. Allerdings befindet sich der Accent grave woanders. Nutzer öffnen ebenfalls über die Taste „123“ die Sonderzeichen, auf der zweiten Seite befindet sich der Accent grave.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen