Snowboard: Hämmerle holte Junioren-WM-Gold im Snowboardcross

Der Vorarlberger Alessandro Hämmerle räumte bei den Junioren-Weltmeisterschaften ab. Der Vorarlberger Alessandro Hämmerle räumte bei den Junioren-Weltmeisterschaften ab. - © VOL.AT/Bernd Hofmeister
Österreichs Equipe hat bei den Junioren-Snowboard-Weltmeisterschaften in der Sierra Nevada (Spanien) am Sonntag einen tollen Start gefeiert.

Alessandro Hämmerle holte sich im Snowboardcross die Goldmedaille vor dem Australier Jarryd Hughes und dem Finnen Jussi Taka. Der 18-jährige Vorarlberger ist damit bei Junioren-Welttitelkämpfen in dieser Disziplin der erste rot-weiß-rote Sieger überhaupt.

“Ich habe heute einen guten Tag erwischt und bin ein Super-Rennen gefahren. Ich habe mich von Heat zu Heat gesteigert. Nachdem ich im Finale optimal gestartet bin, habe ich den Lauf von der Spitze aus dominiert”, freute sich Hämmerle. “Das Gefühl mit der Goldmedaille um den Hals ist einfach nur geil”, ergänzte er. Der Burgenländer Florian Jud verpasste das große Finale nur knapp und wurde Siebenter. Bei den Damen war keine Österreicherin am Start.

Werbung

Österreich hat damit nach sechs Mal Silber und drei Mal Bronze erstmals auch Junioren-WM-Gold im SBX-Bewerb geholt. Die Bewerbe werde am Dienstag mit dem Parallel-Riesentorlauf und dem Halfpipebewerb fortgesetzt und dauern bis Samstag.

(APA)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen