Slowakei hilft Österreich bei Betreuung von Asylwerbern

Die Slowakei betreut Flüchtlinge, die in Österreich Asylantrag stellten.
Die Slowakei betreut Flüchtlinge, die in Österreich Asylantrag stellten. - © APA/Herbert P. Oczeret
Bisher seien über 1.000 Asylbewerber aus Österreich im südslowakischen Gabcikovo untergebracht worden.

Die Slowakei will zwar keine “eigenen” Asylbewerber, doch im Gegensatz zu anderen Hardliner-Staaten hilft sie zumindest bei der Betreuung aus. Mehr als 1.000 Asylbewerber aus Österreich seien bisher im südslowakischen Gabcikovo untergebracht worden, teilte das Innenministerium in Bratislava laut der Nachrichtenagentur TASR mit.

Derzeit hielten sich 428 Flüchtlinge in dem Flüchtlingslager auf, 647 Personen seien wieder nach Österreich zurückgekehrt. Wegen der Überfüllung des Erstaufnahmezentrums Traiskirchen hatte sich die slowakische Regierung im vergangenen Sommer bereit erklärt, 500 Flüchtlinge aus Österreich für die Dauer ihres Asylverfahrens zu betreuen.

Die Unterbringung wurde gegen innere und äußere Widerstände – die Bürger Gabcikovos votierten in einem Referendum dagegen und auch viele Asylbewerber verweigerten eine Überstellung – von den beiden Regierungen durchgesetzt. Gabcikovo beherbergt somit mehr als fünf Prozent der rund 78.900 schutzbedürftigen Ausländer in der österreichischen Grundversorgung.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung