SKN St. Pölten gegen Rapid Wien: Die Stimmen zum Spiel

Rapid-Trainer Mike Büskens unzufrieden.
Rapid-Trainer Mike Büskens unzufrieden. - © APA/Erwin Scheriau
Rapid verabsäumte es in St. Pölten, nach 1:0-Führung auf die Entscheidung zu drücken. Der Ausgleich der Niederösterreicher kam nicht unverdient.

Karl Daxbacher (Trainer St. Pölten): “Unser Matchplan ist aufgegangen. Wir haben Rapid spielen lassen und versucht, mit langen Bällen zu arbeiten und in der Defensive nichts zu riskieren. Der Punkt geht in Ordnung.”

Mike Büskens (Trainer Rapid): “Wir hatten vor, drei Punkte mitzunehmen, wir konnten den Ball aber nicht richtig zirkulieren lassen. Wir haben etwas die Kontrolle verloren. Letztendlich können wir nicht zufrieden sein. Wir haben uns im ersten Viertel den einen oder anderen Punkt mehr erhofft.”

>> Rapid-Remis in St. Pölten: Der Spielbericht

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen