SKN St. Pölten bezwingt Wacker Innsbruck und ist Tabellenführer

St. Pölten überzeugte gegen Wacker Innsbruck.
St. Pölten überzeugte gegen Wacker Innsbruck. - © dpa (Sujet)
Der SKN St. Pölten hat mit einem 1:0-Heimsieg gegen Wacker Innsbruck den Tirolern im direkten Duell die Tabellenführung in der Ersten Liga abgeluchst.

Vor knapp 5.000 Besuchern in der St. Pöltner NV Arena wurde die Partie Zweiter gegen Erster dem Begriff „Spitzenspiel“ über weite Strecken gerecht. In den ersten Minuten übernahmen die Tiroler das Kommando. Nach einer knappen Viertelstunde kamen die Niederösterreicher jedoch besser ins Spiel. Die erste richtig große Chance fand Cheikhou Dieng vor. St. Pöltens senegalesische Neuerwerbung verzog den Schuss (16.) jedoch klar.

Tor der “Wölfe” bringt Tabellenführung

In der 34. Minute gingen die „Wölfe“ bezeichnenderweise durch einen Konter in Führung: Lukas Thürauer schickte Manuel Hartl rechts auf die Reise und der bediente den im Rückraum heraneilenden David Stec mustergültig. Der 21-Jährige – der für den erkrankten Andreas Dober von Trainer Karl Daxbacher als Rechtsverteidiger aufgeboten wurde – verwandelte staubtrocken. Es sollte das einzige Tor des Spiels bleiben. Sekunden vor dem Pausenpfiff hätte St. Pöltens Daniel Lucas Segovia noch auf 2:0 erhöhen können, Michael Lercher blockte den Schuss des Spaniers gerade noch rechtzeitig.

Souveräne zweite Hälfte für SKN St. Pölten

Nach Wiederanpfiff diktierte St. Pölten die Partie. Abermals war es Segovia der eine gute Chance vorfand, Wacker-Keeper Pascal Grünwald parierte aber prächtig (64.). Danach spielten die Niederösterreicher die Partie souverän über die Zeit. Den Tirolern, die schon vor der Pause Ex-Teamspieler Andreas Hölzl verletzungsbedingt vorgeben mussten, viel nicht mehr viel ein. „Über das gesamte Spiel gesehen, glaube ich schon, dass wir verdienter Sieger sind“, freute sich Daxbacher. Wacker-Coach Klaus Schmidt stieß ins gleiche Horn: „Nach den ersten 15 Minuten haben wir den Faden verloren, in der zweiten Hälfte hatte St. Pölten das Heft in der Hand.“

Die Niederösterreicher führen nun mit zwei Punkten Vorsprung auf die Tiroler die Tabelle an. Weitere zwei Zähler dahinter liegt der LASK – der 2:1 gegen Austria Klagenfurt gewann – in Lauerstellung.

Erste Liga (22. Runde):
SKN St. Pölten – Wacker Innsbruck 1:0 (1:0)
St. Pölten, NV Arena, 4.811 SR: Harald Lechner

Tor: 1:0 Stec (34.)

SKN St. Pölten: Riegler – Stec, Huber, Grasegger, Prettenthaler – Ambichl, Mader (83. Petrovic) – Hartl (78. Schagerl), Thürauer (88. Beichler), Dieng – Segovia

Wacker Innsbruck: Grünwald – Hölzl (39. Siller), Deutschmann, Kobleder, Lercher – Micic, Freitag – Jamnig, Ojamaa, Renner (46. Riemann) – Pichlmann (46. Gründler)

Gelbe Karten: Prettenthaler (31. Foul), Stec (44. Foul), Huber (68. Foul) bzw. Ojamaa (30. Foul)

Die Besten: Stec, Mader, Thürauer bzw. Grünwald

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen