Skirennläuferin Mirjam Puchner erneut operiert

Olympia ist für Mirjam Puchner in weite Ferne gerückt
Olympia ist für Mirjam Puchner in weite Ferne gerückt - © APA (EXPA/JFK)
Für Alpin-Skirennläuferin Mirjam Puchner ist ein Start bei den Olympischen Spielen im Februar noch unwahrscheinlicher geworden. Die Salzburgerin, die bei der WM in St. Moritz im Februar eine Unterschenkelfraktur erlitten hatte, unterzog sich in der vergangenen Woche einer weiteren Operation. Das erklärte die 26-Jährige am Montag bei einem Medientermin im Olympiazentrum Salzburg-Rif.

Puchner erzählte, sie habe anhaltend Schmerzen gehabt. Bei einer Kontrolluntersuchung sei dann festgestellt worden, dass der Knochen nicht wie erwartet zusammenwachse. Aufgrund der langfristig besseren Heilungschancen habe sie sich zu der Operation entschlossen, bei der eine neue Schraube eingesetzt wurde. Wann Puchner in den Weltcup zurückkehren kann, ist offen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen