Skinheads gegen Punks im blutigen Trailer zu “Green Room”

Von Christoph Stachowetz
Akt.:
Wenn eine erfolglose Anti-Nazi-Punkband ihre letzte Show in einem heruntergekommenen Club irgendwo im Niemandsland absolviert und das versammelte Skinhead-Publikum mit ihren Songs erzürnt, ist ein Konflikt logischerweise vorprogrammiert. Nichts für schwache Nerven, wie der Trailer schon nachdrücklich zeigt.

Als die Bandmitglieder dann auch noch die einzigen Zeugen einer unglaublichen Gewalttat werden und im “Green Room”, also dem Hinterzimmer der Bühne, eingekesselt werden, bricht die Hölle los. In “Green Room” hat Jeremy Saulnier die Regie übernommen, der sich mit seinem ungewöhnlichen Rache-Thriller “Blue Ruin” einen Namen machen konnte. Ebenfalls mehr als vielversprechenden erscheint die Besetzung: So finden sich hier Anton Yelchin (“Star Trek”) und Imogen Poots (“28 Weeks Later”), aber vor allem Patrick Stewart (“X-Men”) in einer seiner ungewöhnlichsten Rollen – nämlich als ruchloser Anführer der White-Power Skinheads. Filmstart ist der 3. Juni 2016.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung