Skibergsteiger mit Topplatzierungen in der Schweiz

Akt.:
Skibergsteiger mit Topplatzierungen in der Schweiz
© TK
Vorarlbergs Skibergsteiger erreichten beim stark besetzten Altiski-Rennen in der Ostschweiz mehrere Topplatzierungen.

Der 11. Pizol Altiski gilt als eines der renomiertesten Schweizer Skitourenrennen in der Ostschweiz. Streckenchef Alexander Hug stellte mit seinem Team 3 Strecken zur Auswahl:Extreme: Höhenmeter +1.950m / – 1.500m, Distanz 17,5km

Speed: Höhenmeter +1.200m / -750m, Distanz 10km

Classic: Höhenmeter +750m / -750m, Distanz 7,5km

Die Vorarlberger Teilnehmer in den Kategorien:

Strecke Extreme

Damen: Martina Senn (1)

Herren: 6. Daniel Ganahl (6), David Kögler (9), David Aberer (14), Lukas Hausberger (17), Lukas Wörnschimml (25)

Herren I: Andreas Neuper (4), Norbert Kempf (6), Klaus Drexel (9), Rainer Bachmann (11), Andreas Steiner (27)

Herren II: Michael Maier (4)

Strecke Speed:

Damen: Brigitte Pfeiffenberger (5), Isolde Jordan (8)

Herren: Matthieu Sparr (7), Christoph Keckeis (14)

Herren I: Attila Kovacs (2)

Herren II: Werner Glauniger (5)

Junioren: 5. Mattthias Winsauer (Dornbirn)

Strecke Classic:

U15: Jakob Kempf (3), Benedikt Kempf (4)

 

Bei eisigen Temperaturen und teilweise sehr schlechten Sichtverhältnissen aufgrund des dichten Nebels im Mittelteil wurde der Altiski eine Herausforderung an Mensch und Material. Tagessieger auf der Paradestrecke EXTREME wurden Martina Senn (Weiler) und Gerhard Schneider (Schweiz).

Der Altiski ist nach der Absage des Davos Race der 2. Stop des VSTC in der Schweiz und somit das zweite gewertete Rennen im Cup.

 

Ergebnislisten finden Sie auf der Startseite von http://my5.raceresult.com/83957/?lang=de

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen