Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ski WM in St. Moritz ohne Christian Hirschbühl

©Luggi Knobel
Nach dem Gargellener Frederic Berthold gibt es auch für Christian Hirschbühl aus Lauterach keinen Start an der alpinen Ski WM in St. Moritz.

Nur die Götznerin Christine Scheyer hatte aus Vorarlberger Sicht drei Einsätze (Kombination, Super G und Abfahrt) bei der alpinen Ski WM in St. Moritz bekommen. Der Gargellener Frederic Berthold erhielt seitens vom ÖSV keine Startberechtigung in der Herren-Kombination im Schweizer Nobelskiort. Nun ist auch für den Lauteracher Christian Hirschbühl (fährt für SV Riefensberg) kein Platz im ÖSV Aufgebot für die Rennen im Riesentorlauf (Freitag) und Slalom (Sonntag).

Ein vierter Platz von Hirschbühl im Slalom in Wengen war dem ÖSV wohl zuwenig um ihm eine Starterlaubnis zu geben. Somit wird aus einem Vorarlberger Trio nur eine Einzelvorstellung: Doch in zwei Jahren bei der Ski WM in Aare könnten noch mehr Vorarlberger die Chance an einem WM Ticket bekommen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Ski WM in St. Moritz ohne Christian Hirschbühl
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen