Ski WM in St. Moritz ohne Christian Hirschbühl

Von Thomas Knobel (VOL.AT)
Akt.:
Ski WM in St. Moritz ohne Christian Hirschbühl
© Luggi Knobel
Nach dem Gargellener Frederic Berthold gibt es auch für Christian Hirschbühl aus Lauterach keinen Start an der alpinen Ski WM in St. Moritz.


Nur die Götznerin Christine Scheyer hatte aus Vorarlberger Sicht drei Einsätze (Kombination, Super G und Abfahrt) bei der alpinen Ski WM in St. Moritz bekommen. Der Gargellener Frederic Berthold erhielt seitens vom ÖSV keine Startberechtigung in der Herren-Kombination im Schweizer Nobelskiort. Nun ist auch für den Lauteracher Christian Hirschbühl (fährt für SV Riefensberg) kein Platz im ÖSV Aufgebot für die Rennen im Riesentorlauf (Freitag) und Slalom (Sonntag).

Ein vierter Platz von Hirschbühl im Slalom in Wengen war dem ÖSV wohl zuwenig um ihm eine Starterlaubnis zu geben. Somit wird aus einem Vorarlberger Trio nur eine Einzelvorstellung: Doch in zwei Jahren bei der Ski WM in Aare könnten noch mehr Vorarlberger die Chance an einem WM Ticket bekommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen