Ski alpin: Hirschers Start im Super-G von Meribel fix

Akt.:
Hirscher gibt sich zum Saisonfinale das volle Programm
Hirscher gibt sich zum Saisonfinale das volle Programm
Marcel Hirscher wird unabhängig von der Abfahrts-Punkteausbeute des Norwegers Kjetil Jansrud im Super-G beim alpinen Ski-Weltcupfinale am Donnerstag in Meribel antreten. Das bestätigte Andreas Puelacher am Dienstagabend nach der Mannschaftsführersitzung. “Es ist kein schwieriges Gelände und auch im Hinblick auf den Riesentorlauf gut, dass er fährt”, sagte der ÖSV-Herren-Rennsportleiter zur APA.


Hirscher, der im Gesamtweltcup vier Rennen vor Schluss 164 Punkte vor Jansrud liegt, hatte vergangenes Wochenende im Kranjska Gora einen Abfahrtstart in Meribel zu 99,9 Prozent ausgeschlossen, ein Antreten im Super-G wollte er aber vom Ausgang der Abfahrt am Mittwoch abhängig machen. Nun aber wird der Salzburger bereits am Mittwoch nach Hochsayoven anreisen und am Donnerstag die langen Latten für den Super-G anschnallen.

Es wird sein vierter Weltcup-Super-G in diesem Winter nach Beaver Creek (Ausfall), Kitzbühel (44.) und Saalbach (17.) sein. Beim Finale bekommen nur die Top-15 Punkte.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen