Skec bleibt Back-Up Goalie

Skec bleibt Back-Up Goalie
© Verein
Der 18 Jährige ist auch in der zweiten Alps Hockey League Saison ein fester Bestandteil des Wälder Torhütergespanns. Skec wird zudem dem neuen „Future Club“ angehören.

Skec wurde in Kroatien geboren und begann seine Karriere bei KHL Mladost Zagreb. 2012 wechselte er dann nach Salzburg und war bis zur letzten Saison als Schlussmann in den Nachwuchsteams der Mozartstädter aktiv. Der 18 Jährige, mit österreichischer Staatsbürgerschaft, wurde in dieser Zeit EBJL und EBYSL Champion. Seit November vergangenen Jahres wurde Karlo als Back Up Goalie bei den Wäldern eingesetzt. Insgesamt absolvierte er 2016/17 neun Einsätze in der EBYSL für Salzburg (Fangquote 90,4%) und bekam auch bei seinem neuen Team die Möglichkeit in das Spielgeschehen aktiv einzugreifen.

Karlo  absolviert derzeit das Sommertraining gemeinsam mit den meisten anderen Teamkollegen in Dornbirn. Einmal wöchentlich geht es aufs Eis nach Romanshorn, wo ihm und den restlichen Torhütern ein professioneller Goalietrainer zur Seite gestellt wird. Neben den ausgezeichneten Trainingsvoraussetzungen muss laut ECB Obmann Guntram Schedler aber auch die Einstellung des Spielers passen, um die Karriere voranzutreiben: „Karlo ist ein sehr junger Spieler mit viel Potential. Da er seine Schule abgeschlossen hat, kann er sich bei uns aufs Eishockey konzentrieren und ohne Druck hinter der Nummer eins entwickeln. Um weiter zu kommen, muss er aber den inneren Schweinehund noch mehr überwinden und im Sommer hart an sich arbeiten.“

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung