Sind e-paper die neuen Tageszeitungen?

Sind e-paper die neuen Tageszeitungen?
© Pixabay.com
Als e-paper (Elektronisches Papier) bezeichnet man die Technik Bücher, Magazine oder Tageszeitungen nachzuahmen und digital zu publizieren. Für viele Leser ist es wichtig die Anmutung des gedruckten Mediums auch digital zu „spüren“.

Es handelt sich um eine Vorstufe der wirklichen digitalen Kommunikation. Ein e-paper ist keine Website und auch kein blog. Geschichten können nicht „life“ geändert werden. E-paper sind eine statischere Möglichkeit der digitalen Publikation.Ein Beispiel für ein junges Start Up ist „Die Digitale Tageszeitung“. Es handelt sich um die erste rein digitale Tageszeitung in Graz. Und „Die Digitale Tageszeitung Graz“ gibt es – mit Ausnahme der Hauptgeschichten – nur als e-paper. An den Werktagen Montag bis Freitag erscheint sie am frühen Nachmittag und bringt, was in den letzten Stunden in Graz passiert ist und am selben Tag noch passieren wird. Und warum als e-paper? Weil viele Tageszeitungsleser klassische Webseiten oder blogs noch nicht verwenden. Das e-paper ist eben eine Vorstufe und Heranleitung zu weiteren digitalen Kommunikationsformen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen