Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Silvester hat Spuren in Wien hinterlassen

Silvester hat eine Spur der Verwüstung in Wien hinterlassen.
Silvester hat eine Spur der Verwüstung in Wien hinterlassen. ©Markus H.
In der Silvesternacht werden nicht nur Raketen in die Luft geschossen, sondern auch Mülltonnen angezündet. Unser Leserreporter Markus H. konnte ein paar kleine Spuren der Verwürstung in Wien fotografieren.
136 "orangene" im Dienst
Spuren der Verwüstung

Schon in den frühen Abendstundes des 31. Dezembers zischten Raketen und Böller durch die Lüfte. Um punkt 24.00 Uhr wurde in ganz Wien auch das neue Jahr mit einem wundervollen Feuerwerk begrüßt. Doch am Tag nach Silvester kann man die Spuren der “Verwüstung” in Wien deutlich sehen.

Mülltonnen in Wien angezündet

Unter anderem wurden auch Mülltonnen durch Böller und Kracher zerstört. Unser Leserreporter Markus H. war am Neujahrstag im 3. Bezirk und beim Prater unterwegs und schickte uns Bilder von zerschmolzenen Mülltonnen und hinterlassenem Müll. Die Aufräumarbeiten nach der Silvesternacht ist eine Sache für die MA 48, die mit 136 Mitarbeitern wieder für Ordnung und Sauberkeit auf Wiens Straßen sorgt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Silvester hat Spuren in Wien hinterlassen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen