Siege für Rapid, Altach und WAC – Remis bei Admira – Austria

Akt.:
Kurv vor Schluss konnte die Admira noch ausgleichen
Kurv vor Schluss konnte die Admira noch ausgleichen
Rapid Wien ist nach der Derby-Niederlage gegen die Austria wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Die Hütteldorfer fertigten in der 25. Runde Abstiegskandidat Grödig mit 4:0 ab und verteidigten den zweiten Champions-League-Qualifikations-Platz erfolgreich. Altach liegt aber nach einem 2:1-Heimsieg gegen Ried weiter nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses dahinter auf Rang drei.


Genauso wie für Ried gab es im Kampf um die Europacup-Plätze auch für die Austria einen Rückschlag. Die Wiener mussten sich bei Schlusslicht Admira Wacker Mödling mit einem 1:1 begnügen und blieben damit Sechster. Die Admiraner rückten durch den Punktgewinn bis auf einen Punkt an den Vorletzten Wiener Neustadt heran. Der NÖ-Rivale verlor beim WAC, der nach drei Niederlagen in Folge wieder einmal gewann, verdient mit 0:2. Grödig hat als Achter nur noch zwei Punkte Luft zum Tabellenende.

Die Runde wird am Sonntag (16.30 Uhr) mit dem Topspiel von Tabellenführer Salzburg, der den Vorsprung auf das Verfolgerduo wieder auf neun Punkte ausbauen möchte, gegen den Vierten Sturm Graz abgeschlossen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen