Siebenköpfige Jugendbande beging brutale Überfälle in Wien-Liesing

1Kommentar
Sieben Jugendliche wurden von der Polizei ausgeforscht.
Sieben Jugendliche wurden von der Polizei ausgeforscht. - © Bilderbox (Symbolbild)
Eine siebenköpfige Jugendbande soll im 23. Bezirk sechs Raubüberfälle begangen haben. Die Mitglieder im Alter von 14 bis 17 Jahren gingen bei ihren Taten sehr brutal vor, ihre Opfer wurden teils schwer verletzt.

Beamten des Landeskriminalamtes Wien ist es nach intensiven Ermittlungen gelungen, eine siebenköpfige Jugendbande auszuforschen. Den Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren werden sechs Raubüberfälle vorgeworfen, die sie zwischen dem 7. März und dem 31. Mai 2015 am Liesinger Platz begangen haben sollen.

Brutale Jugendbande ausgeforscht

“Bei den Raubüberfällen bedrohten die tatverdächtigen Jugendlichen in unterschiedlichen Täterkonstellationen insgesamt neun männliche Opfer mit einem Messer, drei davon wurden durch Schläge teils schwer verletzt. Geraubt wurden hauptsächlich Bargeld und Mobiltelefone”, berichtet die Polizei. Die Jugendlichen sind zu den Taten geständig, vier der Beschuldigten befinden sich in Untersuchungshaft.

>> Hier geht’s zur Crime Map Vienna.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel