Sicherheitsmaßnahmen beim Brasilien-GP deutlich erhöht

Akt.:
Der Finne Valtteri Bottas startet beim vorletzten Saison-GP in Brasilien von der Pole Position.
Der Finne Valtteri Bottas startet beim vorletzten Saison-GP in Brasilien von der Pole Position. - © AFP PHOTO / EVARISTO SA
Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf einen Minibus des Mercedes-Teams sind die Sicherheitsmaßnahmen rund um die Formel-1-Rennstrecke in Sao Paulo drastisch erhöht worden. Der Finne Valtteri Bottas startet beim vorletzten Saisonrennen am Sonntag (17.00 Uhr/MEZ) in Sao Paulo von der Pole Position.

“Die Polizei wird mit schwerer Verstärkung für den Rest (der Veranstaltung) im Einsatz sein”, teilte der Automobil-Weltverband (FIA) mit. Die Zahl der Sicherheitskräfte hatte sich bereits am Samstag spürbar erhöht.

“Es sah aus, als sei Bürgerkrieg ausgebrochen, so viel Polizei war unterwegs, als wir zur Strecke kamen”, berichtete Mercedes-Teamchef Toto Wolff am Samstagabend. Die Behörden reagierten damit auf den Überfall, der sich am Freitagabend ereignet hatte. “Es muss ein wirklich beängstigender Moment gewesen sein”, sagte Wolff. Acht Insassen befanden sich in dem Wagen, der von den bewaffneten Räubern gestoppt wurde.

Einige hatten aussteigen müssen, Wertsachen und Reisepässe wurden gestohlen. Weltmeister Lewis Hamilton hatte sich danach für Maßnahmen stark gemacht. “Ich bin seit zehn Jahren in der Formel 1 und das Frustrierendste ist, dass es jedes Jahr irgendeinem im Fahrerlager passiert”, sagte er.

Bottas von 1, Hamilton aus der Box

Der Finne Valtteri Bottas im Mercedes hat sich vor Sebastian Vettel, seinem Rivalen im Kampf um den Vizeweltmeistertitel, die Pole Position für den Formel-1-Grand-Prix von Brasilien gesichert. Weltmeister Lewis Hamilton muss das vorletzte Saisonrennen am Sonntag (17.00 Uhr/MEZ) in Sao Paulo wegen eines Unfalls kurz nach Beginn von Q1 von ganz hinten in Angriff nehmen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen