Shitstorm auf Facebook: Sarah Lombardi lässt Söhnchen Alessio weinen

Shitstorm auf Facebook: Sarah Lombardi lässt Söhnchen Alessio weinen
© Facebook
Auf Facebook macht Sarah Lombardi eine Viertelstunde lang Werbung für einen Tee, während im Hintergrund Sohnemann Alessio weint und schreit.

Egal was Sarah Lombardi (24) derzeit macht oder nicht macht, die Reaktionen darauf fallen meist eher schlecht aus. Kaum hat sich die letzte Welle der Empörung gelegt, rollt auch schon die nächste über sie hinweg. Grund dieses Mal: Ein Video auf Facebook, in dem sie eine Viertelstunde lang einen Tee bewirbt. Im Hintergrund ist das Weinen und Schreien von Söhnchen Alessio zu hören.

“Du bist so eine schlechte Mutter”

Am Anfang des Videos stellt Sarah zwar noch klar, dass Alessio “schon müde und ein bisschen schlecht gelaunt ist”. Es könne also sein, dass “er gleich ein bisschen weint.” Ihren Followern scheint das aber egal zu sein, sie kritisieren was das Zeug hält. Kommentare wie: “Kümmere dich lieber um dein Kind, statt Werbung zu machen”, oder: “Du bist so eine schlechte Mutter!” gehören noch zu den harmloseren Reaktionen.

Und wie reagiert Sarah? “Viele Kommentare überlese ich jetzt einfach mal”, sagt sie. Zur Beruhigung der Gemüter trägt diese Anmerkung aber kaum bei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen