Sexuelle Belästigung im Zug: Mann onaniert vor Frau auf Fahrt von Wien nach Niederösterreich

Akt.:
1Kommentar
Die Polizei Wr. Neustadt sucht nach diesem Mann.
Die Polizei Wr. Neustadt sucht nach diesem Mann. - © LPD NÖ
Während einer Regionalzugfahrt von Wien nach Payerbach-Reichenau entblößte sich ein Unbekannter und begann vor einer Frau zu onanieren. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die Polizeiinspektion Wiener Neustadt ermittelt in einem Fall von sexueller Belästigung. Ein vorerst unbekannter Täter habe sich am Dienstagnachmittag in einem Regionalzug von Wien nach Payerbach-Reichenau vor einem weiblichen Fahrgast entblößt und zu onanieren begonnen, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ am Donnerstag.

Der als 30- bis 40-jährig Beschriebene habe sich während der Bahnfahrt immer in die Nähe der Frau gesetzt, obwohl diese mehrmals den Platz gewechselt habe. Er verließ in der Folge ebenso wie sein Opfer in Wiener Neustadt den Zug.

Sexuelle Belästigung in Regionalzug: Die Täterbeschreibung

Von dem Mann, laut Polizei “vermutlich arabischer Herkunft”, wurde ein Phantombild angefertigt. Der Verdächtige soll etwa 1,80 Meter groß und von mittlerer Statur sein. Bekleidet war er u.a. mit einer schwarzen Hose, einem lila Langarmhemd und einem schwarzen Sakko. Zudem trug der Mann eine schwarze Umhängetasche und ein grünweißes Plastiksackerl bei sich.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Burgplatz in Wiener Neustadt (Tel.: 059133-3391) erbeten.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel