Serieneinbrecher in NÖ auf frischer Tat ertappt: Festnahme

Der Polizei in Neunkirchen ging ein Serieneinbrecher ins Netz.
Der Polizei in Neunkirchen ging ein Serieneinbrecher ins Netz. - © APA (Sujet)
Am Mittwoch ist der Polizei in Neunkirchen ein Serieneinbrecher ins Netz gegangen. Der bereits vorbestrafte Mann soll bereits mehrere Einbrüche in Pkw und Geschäfte verübt haben.

Ein 31-Jähriger ist am 15. Juni in den frühen Morgenstunden bei einem Einbruch in ein Elektronikgeschäft in Neunkirchen im Bezirk Wiener Neustadt auf frischer Tat ertappt worden. Auf das Konto des Verdächtigen sollen weitere Taten gehen, darunter vier Einbrüche in Pkw und zwei in Geschäfte.

Der einschlägig vorbestrafte Mann wurde in Wiener Neustadt inhaftiert, er war nicht geständig, berichtete die NÖ Polizei am Donnerstag.

Einbrecher löste Alarm aus: Festnahme in Neunkirchen

Beim Einbruch am Mittwoch gegen 03.30 Uhr wurde ein Alarm ausgelöst. Die Polizisten schnappten den Verdächtigen, der mit einem Laptop durch ein Fenster aus dem Geschäft flüchten wollte. Bei der Festnahme stellten die Beamten neben dem Laptop auch Tatwerkzeug und einen Pfefferspray sicher.

Bei einer Personendurchsuchung sowie an der Wohnadresse des Beschuldigten aus dem Bezirk Neunkirchen wurde Diebesgut von anderen Tatorten entdeckt, darunter Schlüsselanhänger, eine Kamera, ein Autoradio und Ladekabel.

Mutmaßlicher Einbrecher (31) bereits einschlägig vorbestraft

Neben den vier Pkw- und zwei Geschäftseinbrüchen in Neunkirchen soll der 31-Jährige versucht haben, in ein Bürogebäude in Neunkirchen einzubrechen. Die Haupteingangstür zu dem Haus wurde aufgebrochen und vier Türen zu den einzelnen Firmen wurden beschädigt. Alle Taten wurden im Juni verübt. Ermittlungen zu möglichen weiteren ähnlich gelagerten Delikten seien derzeit noch im Gange, teilte die Landespolizeidirektion NÖ mit.

Laut einem Online-Bericht der “Niederösterreichischen Nachrichten” trug der Verdächtige im Inneren des Bürogebäudes eine Sturmhaube, auf Aufnahmen einer Kamera auf dem Weg zum Haus war er aber unmaskiert zu sehen. Auch ein Lkw-Einbruch vor zwei Jahren konnte dem 31-Jährigen laut “NÖN” zugeordnet werden.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen