Seriendieb bei U6-Station Philadelphiabrücke gefasst

Der Seriendieb soll mehrfach in Wien zugeschlagen haben.
Der Seriendieb soll mehrfach in Wien zugeschlagen haben. - © dpa/Sujet
Am Montagabend gegen 22.00 Uhr hielten Polizeibeamte des Stadtpolizeikommandos Meidling einen tatverdächtigen Mann bei der U-Bahnstation Philadelphiabrücke an. Nicht zu Unrecht, wie sich herausstellte.

Der Mann wirkte laut Polizei “sichtlich nervös” und wies sich mit einem bulgarischen Reisepass aus.

Er wurde in die nächstgelegene Polizeiinspektion gebracht.

Seriendieb legte Geständnis ab

“Dort legte der Mann ein umfassendes Geständnis ab, nachdem er zuvor mit einem Dolmetscher kein Wort in seiner ‘Muttersprache’ wechseln konnte, so die Polizei.

Insgesamt vierzehnmal hatte der Tatverdächtige Diebstähle in diversen Geschäften in ganz Wien begangen und dabei Kunden die Geldbörsen gestohlen. Den Reisepass und weitere Dokumente hatte er sich im Ausland gekauft.

In diesem Zusammenhang ruft die Wiener Polizei folgende Präventionstipps in Erinnerung:

•Niemals viel Bargeld bei sich tragen

•Wertsachen auf mehrere Taschen verteilen

•Die Geldbörse in vorderen Hosen- oder Innentaschen aufbewahren

•Handtasche und Fotoapparat an der Körpervorderseite tragen

•Im Gedränge besondere Vorsicht walten lassen

•Vorsicht bei Handtaschen mit Magnetverschlüssen

•Vorsicht, wenn sich jemand dicht an Sie drängt

>> Zur VIENNA.at-Crime Map.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen