Sergio Mattarella sagt nach Tod seiner Schwester Staatsbesuch in Wien ab

Sergio Mattarella hat seinen Wien-Besuch abgesagt.
Sergio Mattarella hat seinen Wien-Besuch abgesagt. - © EPA
Am Freitag, den 3. Juli 2015, hätte der erste offizielle Besuch des italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella in Österreich stattfinden sollen. Dieser wurde nun abgesagt, nachdem Mattarellas Schwester gestorben war.

Wegen des Todes seiner Schwester müsse Mattarella das Treffen mit Bundespräsident Heinz Fischer verschieben, teilte die Pressestelle des Quirinals, dem Sitz des italienischen Staatschefs, am Mittwoch mit. Mattarella reist zum Begräbnis der Schwester in seine Heimatstadt Palermo. Ein neues Datum für den Österreich-Besuch soll demnächst bekannt gegeben werden, teilte die Pressestelle mit.

Schwester von Sergio Mattarella gestorben

Die älteste Schwester des Präsidenten, Caterina Mattarella, starb am Dienstag im Alter von 81 Jahren nach einem Hirnschlag. Sie war die älteste der vier Geschwister des seit Februar amtierenden Mattarella. Der verwitwete Christdemokrat hatte 1980 seinen Bruder Piersanti verloren, der als Präsident des sizilianischen Regionalparlaments von der Mafia ermordet wurde. Der 73-jährige Mattarella ist Jurist und gebürtiger Sizilianer. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung