Senioren bestohlen: Trickdiebe in Wien geschnappt

2Kommentare
Mutmaßliche Trickdiebe waren in Wien unterwegs
Mutmaßliche Trickdiebe waren in Wien unterwegs - © BP Wien
Vier Trickdiebe, die sich seit drei Jahren auf ältere Opfer spezialisiert hatten, sind in Wien-Favoriten auf frischer Tat ertappt und festgenommen worden. Die drei Frauen und ein 32-jähriger Mann aus Polen sollen seit 2007 in unregelmäßigen Abständen Wertgegenständen aus Wohnungen entwendet haben.

Nachgewiesen wurde ihnen unter anderem der Diebstahl von Bargeld, Schmuck und Münzen am 28. Mai 2008 im Appartement einer 86-Jährigen in der Laxenburger Straße. Sie entwendeten auch die Bankomatkarte der Seniorin und behoben damit 400 Euro.

Bei ihren Beutezügen verwendeten die Diebe, die für ihre Touren aus Polen anreisten, stets ein und denselben Trick: Mit der Ausrede, eine Nachricht für einen Nachbarn hinterlassen zu wollen, erlangten zwei der 21- bis 35-jährigen Gaunerinnen Zugang zu den Wohnungen. Während sie dort unter einem Vorwand einen Deckenüberzug ausbreiteten, schlich sich die dritte Frau unbemerkt hinein und suchte nach Beute. Der Mann wartete bei einem Fluchtwagen.

Am Montag gegen 11.45 Uhr beobachtete ein Polizist außer Dienst in Favoriten am Rückweg von einem Arztbesuch die vier Personen und schöpfte Verdacht: Die Gruppe folgte im Bereich der Inzersdorfer Straße und der Muhrengasse einer 81-jährigen Frau bis zu deren Wohnadresse und fragte im Stiegenhaus, ob sie für eine Nachbarin eine Nachricht hinterlassen könne. Zu diesem Zeitpunkt schritten der Polizist und die von ihm alarmierten Kollegen ein und nahmen die Verdächtigen fest.

Eine Stunde zuvor war ein Coup der Diebes-Bande in der Ennsgasse in Leopoldstadt fehlgeschlagen. Das Opfer, eine 89-Jährige, entlarvte die Diebe und rief einen 80-jährigen Nachbarn zu Hilfe, dieser versuchte die flüchtenden Gauner aufzuhalten. Die drei Frauen schlugen und kratzten den Mann, verletzten ihn leicht und entkamen. Sie verloren dabei neben ihrem Deckenüberzug, Stoffhandschuhe und einen Schraubenzieher, der dem Öffnen von Laden diente.

Die Polizei geht von weiteren Opfern der Trickdiebe aus und bittet unter der Telefonnummer 01-31310 Durchwahl 57800 oder 57630 um Hinweise.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel