Selbstgemachte Adventkalender: Ideen zum ganz persönlichen Befüllen

Von Daniela Herger
Akt.:
Ein selbstbefüllter Adventkalender macht dem Beschenkten viel Freude
Ein selbstbefüllter Adventkalender macht dem Beschenkten viel Freude - © Lilo Kapp / pixelio.de
Weihnachten rückt näher, und für viele gehört ein Adventkalender ganz selbstverständlich dazu, um sich die Wartezeit zu versüßen. Wer seinen Lieben selber einen ganz persönlichen Kalender befüllen möchte, hat dafür jede Menge Möglichkeiten – es muss ja nicht immer Schokolade sein. VIENNA.AT hat ein paar tolle Tipps für originelle Adventkalender gesammelt, die garantiert nicht jeder hat!

Schon bei der geeignete Hülle für einen selbst kreierten Adventkalender tun sich zahlreiche Möglichkeiten auf:  Ob Stoffsäckchen, kleine Socken oder Beutel an einer Schnur, an eine Spanholzplatte geklebte Zündholzschachteln oder kleine Holzkästchen, die aufeinandergestapelt werden.

Gute Ideen für einen persönlichen Adventkalender

Noch interessanter als das hübsche Drumherum, das sich entweder selbst basteln oder für Kurzentschlossene auch vielerorts kaufen lässt, ist aber natürlich der Inhalt. Je nach Persönlichkeit des Beschenkten kann man Witziges, Verspieltes oder Kreatives in die 24 Adventkalender-Behältnisse einfüllen. Ein paar Ideen, was hier möglich ist, finden Sie nach Zielgruppen gesammelt hier.

 

Für Kinder
Alles, was klein und vielleicht noch zum Sammeln ist, lässt Kinderherzen höher schlagen – auch im Adventkalender. Matchbox-Autos, einzelne Playmobil-Figuren, Bausteine, kleine Haarspangen oder Haargummis, Sammelfiguren aller Art, Aufkleber, Stifte – bestimmt fallen Ihnen auch noch die einen oder anderen Vorlieben ihres Kindes ein, die sich bei der Befüllung der 24 Säckchen, Kästchen und Co. anbieten.

 

Für Fashionistas
So manches, womit man sich optisch verschönern kann, kommt in ganz kleinen Behältnissen, die nicht nur ins Schminktäschchen, sondern wunderbar auch in einen Adventkalender passen: Nagellacke, Lipglosse oder Lippenstifte, Lidschatten und vieles mehr. Auch Schmuckstücke, wie Ringe, Broschen oder die allseits beliebten Charm-Anhänger, eignen sich perfekt für den Adventkalender – am 24. Dezember kann man dann als besondere Überraschung für seine Liebste, Tochter oder Freundin das passende Armband oder eine einfache Halskette in das Säckchen füllen. Da ist große Freude garantiert!

 

Für Genießer
Wer gerne dem Wellness-Erleben in den eigenen vier Wänden frönt, wird sich auch im Adventkalender über alles freuen, was zur Entspannung beiträgt: Badekugeln, Badeherzen, Badesalz in einzelnen Sachets oder Badeöle in kleinen Probierfläschchen. Auch Duftöle für Duftlampe oder Duftstein sind klein genug, um in Adventkalender-Säckchen zu passen. Und wer gerne kocht, freut sich vielleicht über 24 ausgesuchte, ausgefallene Gewürze.

 

Für Erwachsene
Wenn es noch ein bisschen “persönlicher” sein darf, freut sich der Partner vielleicht über Kondome in verschiedenen Farben, Duftrichtungen und Oberflächentexturen. Auch Gutscheine für kleine Gefälligkeiten wie Frühstück ans Bett, eine Rückenmassage, gemeinsames Shoppen ohne zu jammern und vieles mehr macht sie oder ihn garantiert glücklich. Wer für jeden Spaß zu haben ist, findet vielleicht auch kleine Schnapsfläschchen zum Verkosten witzig, und bei Freunden von Energydrinks oder verschiedenen Biersorten kann man – entsprechend große Adventkalender-Behältnisse vorausgesetzt – mit einer Befüllung in dieser Richtung Freude machen.

(DHE)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen