Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sektorsperren und Geldstrafe für Rapid nach Derby-Vorfällen

Ausschreitungen haben Folgen
Ausschreitungen haben Folgen ©APA
Fußball-Rekordmeister Rapid hat nach den Fan-Vorfällen im Wiener Derby gegen die Austria im Allianz Stadion eine harte Strafe bekommen.

Der Senat 1 der Bundesliga verhängte über die Hütteldorfer am Montag eine Teilsektorsperre für eine Partie. Ein zweites Spiel wurde bedingt auf ein Jahr ausgesprochen. Der Tabellendritte muss zudem eine Geldstrafe in der Höhe von 100.000 Euro zahlen.

Fans hatten im Derby mehrere Gegenstände aufs Feld geworfen, und trafen damit auch Austria-Mittelfeldspieler Raphael Holzhauser. Eine rund zehnminütige Unterbrechung war die Folge. In der Schlussphase sorgten auch noch zwei “Flitzer” auf dem Feld für Negativ-Schlagzeilen.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Sektorsperren und Geldstrafe für Rapid nach Derby-Vorfällen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen