Sechsjähriger von Skifahrerin gerammt

Akt.:
SYMBOLFOTO
SYMBOLFOTO
Ein sechsjähriger Wiener ist am Sonntag auf einer Piste des obersteirischen Skigebietes Kreischberg (Bezirk Murau) von einer Burgenländerin gerammt und schwer verletzt worden.

Der Bub erlitt einen Schien- und Wadenbeinbruch. Er wurde von der Bergrettung im Ackja talwärts gebracht und anschließend ins LKH Stolzalpe überstellt. Die 25-Jährige aus Oberpullendorf erlitt eine leichte Gehirnerschütterung.

Der kleine Wiener war gegen 10.30 Uhr mit seinen Eltern und seiner Schwester auf der Skipiste am Kreischberg im Gemeindegebiet von St. Georgen ob Murau talwärts unterwegs. Gleichzeitig fuhr eine 25-jährige Frau aus dem burgenländischen Bezirk Oberpullendorf mit ihren Skiern auf die Gruppe zu.

Als der Sechsjährige zu einem Linksschwung ansetzte, konnte die Frau auf Grund ihres Tempos nicht mehr ausweichen und rammte den Buben, wobei beide zu Sturz kamen, teilte die Polizeiinspektion Murau am Montag mit.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen