Acht Tote durch Gasexplosion bei Karnevalsumzug in Bolivien

Akt.:
Bei einer Gasexplosion am Rande eines Karnevalsumzugs in Bolivien sind acht Menschen ums Leben gekommen. An einem mobilen Essensstand sei eine Flasche mit Flüssiggas explodiert, teilte die Polizei am Samstag mit. Unter den Toten waren auch mindestens vier Kinder, wie die Behörden mitteilten. Zudem wurden 40 Menschen verletzt.

Oruro im Andenhochland ist das Zentrum des bolivianischen Karnevals. Die Tradition gehört zum immateriellen Weltkulturerbe. In diesem Jahr kamen rund 450.000 Besucher. Zahlreiche fliegende Händler verkaufen nahe dem Festumzug warme Snacks.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen