Schwerpunktaktion im Osten Österreichs: Fünf Festnahmen und zahlreiche Anzeigen

Akt.:
Die Polizisten waren für die Schwerpunktaktion zwei Tage lang im Einsatz.
Die Polizisten waren für die Schwerpunktaktion zwei Tage lang im Einsatz. - © apa (Sujet)
Bei einer Schwerpunktaktion des Landeskriminalamts Wien konnten zwei Personen wegen des Verdachts auf Suchtgifthandel und drei weitere wegen Verstößen gegen das Fremdenpolizeigesetz festgenommen werden.

Die bundesländerübergreifende Schwerpunktaktion der Landeskriminalämter Wien, Niederösterreich und Burgenland fand zwischen 16. und 17. Februar 2016 statt. Dabei waren im Großraum Wien rund 40 Beamte im Einsatz, es wurden 204 Identitätsfeststellungen durchgeführt und rund 70 Fahrzeuge überprüft. Neben den Festnahmen gab es zudem auch vier Anzeigen nach dem Strafgesetz, u.a. wegen Verstößen gegen das Suchtmittelgesetz, Zuhälterei oder Ausweisfälschung, sowie zahlreiche Anzeigen nach dem Verwaltungsstrafgesetz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung