Schweres Seebeben im Südatlantik

Akt.:
Schweres Seebeben im Südatlantik
Ein schweres Seebeben hat ein entlegenes Gebiet im Südatlantik erschüttert. Experten zufolge ist es aber unwahrscheinlich, dass das Beben mit einer Stärke von 7,3 eine Tsunami-Welle ausgelöst hat.

Nach Angaben des US-Instituts für Geologie USGS lag das Zentrum des Bebens rund 4.000 Kilometer südöstlich von Buenos Aires. Die Stärke des Bebens reiche nicht aus, um einen ozeanweiten Tsunami auszulösen, sagte der USGS-Geologe Bruce Presgrave. Auch die enorme Wassertiefe und die horizontale Bewegung des Bebens hätten einen Tsunami verhindert. Im Dezember 2004 hatte ein Seebeben der Stärke 9,15 einen Tsunami im Indischen Ozean ausgelöst. Dabei kamen über 230.000 Menschen ums Leben oder sind seitdem vermisst.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung