Schwerer Verkehrsunfall auf der B4 im Bezirk Tulln: Pkw rutscht über Böschung

Die Feuerwehrleute beim Bergen des Pkws im Bezirk Tulln Die Feuerwehrleute beim Bergen des Pkws im Bezirk Tulln - © Einsatzdoku
Am Sonntagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf zu einem Verkehrsunfall im Bezirk Tulln alarmiert. Auf der B4 war ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen, die Böschung hinabgerutscht und mit dem Autodach gegen einen Baum geprallt.

Der Unfall im Bezirk Tulln geschah am Sonntag um 12:37 Uhr auf der B4 bei Kilometer 15,4. Der Pkw war aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Die vier Insassen erlitten bei dem Crash Verletzungen unbestimmten Grades.

Werbung

Der Einsatz im Bezirk Tulln

Beim Eintreffen der FF Großweikersdorf waren zwei Verletzte bereits vom Roten Kreuz abtransportiert, zwei weitere Verletzte wurden noch erstversorgt. Wegen anfangs fehlerhaften Kilometerangaben war zunächst die FF Niederrußbach alarmiert worden, konnte aber per Funk abbestellt werden, da sich der Unfall im Einsatzgebiet der FF Großweikersdorf ereignet hatte. Weiters konnten der Notarzt- und Rettungstransportwagen Hollabrunn storniert werden, da er aufgrund der festgestellten Verletzungen nicht mehr benötigt wurde.

Den Abtransport der Verletzten übernahmen die Rettungstransportwagen vom Roten Kreuz Großweikersdorf und Ziersdorf. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei übernahm die FF Großweikersdorf mittels Kranfahrzeug die Bergung des verunfallten Fahrzeugs im Bezirk Tulln.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT