Schweizer Gletscher gab Skelette von Bergsteigern frei

0Kommentare
Gebiet des Aletschgletschers: Die Überreste wurden auf halbem Weg zwischen Konkordiaplatz und Märjelensee gefunden. Gebiet des Aletschgletschers: Die Überreste wurden auf halbem Weg zwischen Konkordiaplatz und Märjelensee gefunden. - © AP (Archiv)
Ein Gletscher im Wallis hat vergangene Woche die Skelette von möglicherweise vor 86 Jahren verschollenen Bergsteigern freigegeben.

0
0

Die Identifikation der sterblichen Überreste läuft, wie die Kantonspolizei Wallis auf Anfrage bestätigte. Ein britisches Touristenpaar ist am Donnerstag um 11.45 Uhr auf menschliche Skelette von “zwei oder vier, wahrscheinlich aber drei Personen” gestoßen, wie Polizeisprecher Max Rieder am Dienstag sagte.

Münze mit Jahrgang 1921 bei Überresten gefunden

Die Überreste lagen auf etwa halbem Weg zwischen Konkordiaplatz und Märjelensee, in einem Umkreis von 50 Quadratmetern. Außerdem wurden Kleiderreste, ein Fernglas, eine Taschenuhr, eine Tabakpfeife, Schneeschuhe, Bergstöcke und ein Geldbeutel aus schwarzem Leder mit neun Franken gefunden. Die neueste Münze hatte den Jahrgang 1921.

(APA)



0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT