Schuss und ein verletzter Polizist bei Einsatz nach Lokal-Einbruch in Favoriten

Akt.:
Ein Einbruchsdiebstahl in ein Restaurant geschah in Favoriten
Ein Einbruchsdiebstahl in ein Restaurant geschah in Favoriten - © APA (Sujet)
Freitagnacht kurz nach 22:00 beobachtete eine Frau drei Männer bei einem Einbruch in ein Restaurant am Frödenplatz in Favoriten. Die Zeugin verständigte die Polizei. Der folgende Einsatz verlief turbulent.

Die Wiener Polizei hat am Freitagabend binnen 26 Minuten drei Männer festgenommen, die nach einem Einbruch in ein kleines Lokal in Favoriten in verschiedene Richtungen geflüchtet waren. Einer der Täter gab erst auf, nachdem ein Beamter einen Schreckschuss abgegeben hatte. Das teilte die Polizei am Samstag mit.

Trio machte bei Einbruch in Lokal Lärm

Dass die Flucht der Täter – zwei Brüder im Alter von 20 und 25 Jahren und ein weiterer 25-Jähriger – so rasch zu Ende war, haben sich die Männer zu einem guten Teil selbst zuzuschreiben. Beim Eindringen in das Lokal am Frödenplatz machten sie nämlich so viel Lärm, dass eine Frau auf sie aufmerksam wurde und die Polizei verständigte. Die Zeugin lieferte der Polizei gleich eine exzellente Beschreibung der Einbrecher, sodass sich die Streifenbeamten nach der Alarmierung um 22.10 Uhr in der abends wenig belebten Gegend gezielt auf die Suche machen konnten.

Schreckschuss in Favoriten abgegeben – danach Festnahme

Der erste Täter wurde nach einer Viertelstunde in der nächsten Gasse gefunden, der zweite nach 20 Minuten unwesentlich weiter entfernt. Der dritte Mann türmte ein Stück stadteinwärts in der Neilreichgasse samt Beute im Trolley über einen Maschendrahtzaun.

Nachdem er mehrere Aufforderungen zum Stehenbleiben ignoriert hatte, gab ein Beamte einen Schreckschuss ab. Daraufhin habe sich der Mann auf den Bauch fallen lassen, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Um 22.36 Uhr klaubten ihn die Uniformierten auf. Einbruchswerkzeug und Diebesgut in Form von 502 Euro und sechs alkoholfreien Getränken wurde sichergestellt. Das Trio ist in Haft.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen