Schuss bei Verfolgungsjagd mit mutmaßlichem Dealer in Wien-Favoriten

Akt.:
4Kommentare
Bei einer Verfolgungsjagd mit einem mutmaßlichen Dealer fiel ein Schuss
Bei einer Verfolgungsjagd mit einem mutmaßlichen Dealer fiel ein Schuss - © APA (Sujet)
Am Donnerstagnachmittag wurden Polizeibeamte auf Streife in Favoriten auf einen Drogen-Deal aufmerksam.  Als die Polizisten sich dem mutmaßlichen Dealer näherten, ergriff er sofort die Flucht.

Der Vorfall geschah gegen 17 Uhr in der Favoritenstraße nahe der Hansson-Siedlung in Wien-Favoriten. Der 27-Jährige hatte nach Angaben von Polizeisprecher Patrick Maierhofer mehrere Aufforderungen der ihm nachlaufenden Beamten ignoriert, seine Flucht zu beenden.

Schuss fiel bei Verfolgungsjagd

Daraufhin griff einer der Polizisten, der die Verfolgung aufgenommen hatte, einen Schreckschuss aus seiner Dienstwaffe ab. Er zielte dabei in loses Erdreich auf einem Grünstreifen neben einem Parkplatz. Durch den Schreckschuss wurden niemand verletzt oder gefährdet, so die Polizei. Daraufhin ließ sich Mann nach mehreren 100 Metern Flucht in der Stinygasse festnehmen.

Festnahme in Favoriten

Unterwegs hatte er noch acht Baggys mit Marihuana weggeworfen. Bei dem 27-Jährigen wurden knapp 700 Euro in Zehn-, 20- und 50-Euro-Scheinen sichergestellt. Diese Stückelung sei typisch für den Straßenverkauf von Drogen, erläuterte die Polizei in einer Aussendung.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel