Schüler randalierte in Lokal

Akt.:
5Kommentare
Schüler aus Wien randalierte in Salzburger Lokal – Flasche auf 31-Jährigen geworfen – Wirt erlitt Trommelfellriss – Schüler und ein weiterer Tatverdächtiger festgenommen.

Äußerst brutal ging in der Nacht auf Sonntag, ein 25-jähriger Schüler aus Wien mit einem Gast und dem Besitzer eines Lokals in der Stadt Salzburg vor. Der Wiener warf einem 31-Jährigen eine Flasche gegen den Hals und fügte dem Mann mehrere Schnittwunden zu. Weiters schlug er dem Wirt (35) mit der Faust so heftig gegen das Ohr, dass dieser einen Trommelfellriss und einen Tinnitus erlitt, berichtete die Polizeidirektion Salzburg.

Der Schüler und ein weiterer Tatverdächtiger, ein 26-jähriger Bauschlosser aus Salzburg, wurden nach der Rauferei im hinteren Bereich des Lokals in der Aignerstraße festgenommen. Der 25-jährige Haupttäter wurde in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Er hatte die Flasche seinem Opfer mehrfach an den Hals geworfen. Die Glassplitter verletzten den Lokalbesucher am Hals, hinter dem linken Ohr und an den Fingern. Die Schnittwunden mussten genäht werden. Das Motiv für die Aggression war vorerst nicht bekannt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel