Schüler mit Messer verletzt

Akt.:
&copy APA Symbolfoto
© APA Symbolfoto
Am Tag vor Beginn jenes Prozesses, in dem ein Schüler angeklagt ist, einen Mitschüler erstochen zu haben, hat es an einer Wiener Schule erneut eine Rauferei an einer Schule gegeben. Wieder war ein Messer im Spiel war.

Nach Angaben der Polizei trug ein Schüler eine leichte Schnittwunde im Bereich des Kehlkopfes davon. Der Messerstecherei war demnach eine Massenschlägerei in der Aula des TGM in Wien-Brigittenau vorausgegangen. Weshalb die Burschen gestritten haben, war Dienstagabend noch völlig unklar.

Plötzlich hatte einer der Streithähne ein Messer in der Hand und stach auf einen Mitschüler ein. Der 18-jährige HTL-Schüler erlitt laut Polizei eine leichte Schnittwunde im Bereich des Kehlkopfes.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen