Schnitzelhaus-Betreiber hat Konkursverfahren in Wiener Neustadt beantragt

Der Schnitzelhaus-Betreiber "Food4you" soll insolvent sein.
Der Schnitzelhaus-Betreiber "Food4you" soll insolvent sein. - © APA (Sujet)
Der Betreiber der Restaurantkette Schnitzelhaus “Food4you” hat nach Angaben der Gläubigerschutzverbände Creditreform und AKV am Landesgericht Wiener Neustadt den Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens gestellt. Bis zu 150 Gläubiger und 44 Arbeitnehmer sollen von der Insolvenz betroffen sein. Die Passiva betragen rund 3,5 Mio. Euro.

Die Insolvenzursachen liegen laut Creditreform im gescheiterten Sanierungsverfahren. Die zweite Teilquote habe nicht mehr an die Gläubiger bezahlt werden können. Investorengespräche seien erfolglos geblieben. Seit Ende September konnten laut AKV Löhne und Gehälter nicht mehr ausbezahlt werden. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und betreibt aktuell acht Schnitzelhaus-Filialen. Die Firma soll nach Angaben von Creditreform zunächst fortgeführt und dann verwertet werden.

Food4you soll insolvent sein

Die Food4you gmbh hatte im November 2016 ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt. Der im Februar 2017 vorgelegte Sanierungsplan wurde von den Gläubigern mit überwältigender Mehrheit angenommen. Die Summe der anerkannten Forderungen von 139 Gläubigern und 78 Dienstnehmern betrug 4,3 Mio. Euro.

Vereinbart wurde nach damaligen Angaben von KSV1870 und AKV, dass das Unternehmen eine Sanierungsplanquote in Höhe von 20 Prozent in vier gleichen Raten zu je fünf Prozent an die Gläubiger bezahlt. Die Finanzierung des Sanierungsplans sollte mit Hilfe eines Investors erfolgen.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen