Schnellboot von Wien nach Bratislava

Akt.:
3Kommentare
&copy APA
© APA
Das neue Schnellboot, das künftig die großen Städte Wien und Preßburg verbinden soll, ist schon unterwegs: allerdings derzeit nur in Norwegen. Gestern wurde der “Twin City Liner” an die Eigentümer übergeben.

Ab kommenden Juni wird der Katamaran „Twin City Liner” zwischen Wien und Preßburg (Bratislava) unterwegs sein – das schnelle Boot fährt aber jetzt schon, nämlich in Norwegen. Das rund 3 Mio. Euro teure Schiff wurde in einer Werft in der Nähe von Kristiansand gebaut. Die Übergabe an den Eigentümer fand dieser Tage dort statt.

Der „Twin City Liner” wird sechs Mal täglich zwischen Wien und Preßburg unterwegs sein. Die Fahrzeit beträgt rund 75 Minuten. Günstig situiert sind dabei die Anlegestellen: In Wien fährt das Schiff am Donaukanal (Schwedenplatz) weg, in Bratislava in der Nähe der Altstadt. Nicht unbedingt günstig sind hingegen die Fahrpreise:

Bis zu 25 Euro pro Strecke sind zu bezahlen.

Offizieller Eigentümer des Schiffes ist die „Central-Danube”-Gesellschaft. Es ist dies eine gemeinsame Gesellschaft von Wien-Holding und der Raiffeisen Landesbank Niederösterreich-Wien. Betreiber ist ein in diesem Bereich erfahrenes Unternehmen: Die DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel