Schnell-Restaurant RisottoBox neu in Wien eröffnet

Risotto genießen in Wien.
Risotto genießen in Wien. - © Culinarius Beteiligungs & Management GmbH/Katharina Roßboth
Wenn’s mal schnell gehen soll: Am Donnerstag eröffnete die „RisottoBox“ neu in Wien. Nomen est omen: Das vielseitige Gericht „Risotto“ steht dabei im Mittelpunkt der Speisekarte.

Neue Anlaufstelle für Risotto-Liebhaber: Die RisottoBox ist das erste Lokal in Wien, das sich ganz auf die kernige Speise konzentriert.

„Besonders aber sollen Büroangestellte angesprochen werden, die zu Mittag ein gesundes und schnelles Essen genießen wollen“, so der Gastronom Leo Doppler. „Risotto ist ein leckeres und gesundes Reisgericht, das wichtige Nährstoffe enthält“, so Doppler, der sich auch in einem seiner Kochbücher ganz dem Risotto gewidmet hat. Neben Eiweiß, liefert das kernige Gericht auch größere Mengen an Vitaminen und Spurenelementen, welche sich positiv auf Haut, Nerven und Stoffwechsel auswirken. Es ist außerdem gluten- und fast allergenfrei.

Neu in Wien: Das bietet die RisottoBox

Beim frischgekochten Tagesteller kann täglich zwischen einer grünen, roten und gelben Risotto-Variation gewählt werden, die mit unterschiedlichen Toppings (Fisch, Fleisch, Vegetarisch) kombiniert wird. Die Risotti sind auch vegan erhältlich.

Sollte jedoch auch mal die Lust auf Reis fehlen, gibt es zusätzlich eine Auswahl an Pasta-Gerichten, Salaten und Nachspeisen. Die Speisen kann man vor Ort genießen, per Take away ins Büro mitnehmen bzw. über den Essenslieferanten Foodora zustellen lassen.

Mehr als nur Reis

Auch ein Frühstücksangebot wird aufgetischt: Unterschiedliche Müslis und frisch gerührte Joghurt-Variationen sollen den Berufstätigen in Wien dabei helfen, gut in den Tag zu starten.

Auf den Porridge-Trend ist der Unternehmer ebenfalls aufgesprungen und hat daher auch den beliebten Haferbrei in die Frühstückskarte mitaufgenommen.

Eröffnung dank Crowdfunding

Durch eine Crowdinvesting-Kampagne ist es dem Inhaber Leo Doppler gelungen, den Finanzierungsprozess der RisottoBox abzuschließen. Die Inneneinrichtung des Lokals wurde von Harald Palma (Palmadesign) gestaltet und umgesetzt.

Leo Doppler kann bereits auf jahrzehntelange Gastronomie-Erfahrung zurücksehen und bringt genau diese auch in das neue Konzept mit ein. 1998 eröffnete er das Restaurant Hansen in der Wiener Börse, welches er viele Jahre erfolgreich leitete. Die Liebe zum Reisgericht ist bei dem erfolgreichen Gastronom nicht erst vor kurzem entstanden, 2014 veröffentlichte er das Kochbuch „Risotto: Leo Doppler’s Lieblingsrezepte aus der Hansen-Küche“ mit klassischen und exotischen Rezepten rund um das Risotto.

>> Hollandstraße 10, 1020 Wien. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr. Mehr Infos gibt es hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen