Schluss mit Gemüse: Australischer Athlet genießt Mega-Mahlzeit

Nach der Olympia Enttäuschung gönnt sich der Sportler wieder einmal Junk-Food.
Nach der Olympia Enttäuschung gönnt sich der Sportler wieder einmal Junk-Food. - © AP
Sechs Burger, sechs Mal Fritten, zwei große Portionen Hühner-Nuggets, und dann noch Dessert. Mit einer sehr üppigen Mahlzeit nach dem Wettkampf sorgt der australische Badminton-Spieler Sawan Serasinghe im Netz für Aufsehen.

Am Wochenende war er in der Vorrunde im Doppel gescheitert. Nach dieser Enttäuschung könne man sich wieder etwas ungesundes Essen gönnen, schrieb er auf Facebook und postete ein Foto von der Ausbeute eines Besuchs bei einer US-Fast-Food-Kette: “Nun ist es an der Zeit, wieder etwas Junk-Food zu essen, nach Monaten von gesunder Ernährung!”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen