Schlepper setzen elf Menschen im Wiener Prater aus

3Kommentare
Im Wiener Prater wurde geschleppte Menschen einfach "ausgesetzt"
Im Wiener Prater wurde geschleppte Menschen einfach "ausgesetzt" - © APA (Sujet)
Zwei Schlepper haben am Mittwochvormittag elf Menschen an einer abgelegenen Stelle des Wiener Praters ausgesetzt. Sie hatten jedoch die Rechnung ohne zwei Pensionisten gemacht.

Das ältere Ehepaar beobachtete, wie die drei Frauen und acht Männer in der Lusthausstraße von der Ladefläche eines Kastenwagens kletterten, notierte das ungarische Kennzeichen des Wagens und verständigte die Polizei. Die Schlepper wurden auf der A4 gestoppt.

Geschleppte Menschen im Prater aufgegriffen

Bei den Geschleppten handelt es sich nach Angaben der Polizei um Syrer, Iraker und einen Ostasiaten, die in Österreich um Asyl ansuchten. Noch während die Flüchtlinge auf einer Polizeiinspektion versorgt wurden, gelang es der Polizei, die mutmaßlichen Schlepper zu erwischen.

Die beiden Männer seien von einer Streife der Polizeiinspektion Nickelsdorf auf der Ostautobahn einen Kilometer vor der ungarischen Grenze erwischt worden, sagte der Wiener Polizeisprecher Thomas Keiblinger am Donnerstag. Die Schlepper wurden festgenommen.

(apa/red)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel