Schlechtester Ligabesuch seit Jahren bei Grödig-Spiel

Akt.:
823 Besucher verloren sich in der Red Bull Arena
823 Besucher verloren sich in der Red Bull Arena
Die Bundesliga-Partie zwischen dem SV Grödig und dem SC Wiener Neustadt am Mittwochabend war die am schlechtesten besuchte seit über neun Jahren. 823 Besucher fanden sich beim 3:1 der Niederösterreicher in der Red-Bull-Arena ein. Wie das Internet-Portal “transfermarkt.at” aufführte, kamen zuletzt am 3. Dezember 2005 im Spiel der Admira gegen den GAK mit 700 Fans weniger Stadiongäste.


Grödig nimmt in der Negativstatistik der letzten zehn Jahre auch Rang drei ein. Erst vergangenen Dezember kamen im Spiel gegen die Admira (5:0) nur 862 Zuschauer in DAS.GOLDBERG-Stadion von Grödig.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen