Schlägerei am Wiener Praterstern löst Großeinsatz der Polizei aus

2Kommentare
Die Polizisten rückten zum Wiener Praterstern aus.
Die Polizisten rückten zum Wiener Praterstern aus. - © APA/HELMUT FOHRINGER
Wegen einer Schlägerei zwischen sechs bis acht Personen rückte die Wiener Polizei am Dienstagabend zu einem Großeinsatz am Wiener Praterstern in der Leopoldstadt aus.

Wie Polizeisprecher Harald Sörös berichtete, waren im Hallenbereich rund 50 bis 60 junge Männer meist afghanischer Herkunft mit “aggressiver Grundstimmung” anwesend. Insgesamt rückten mehr als ein Dutzend Uniformierte aus, es gab drei Festnahmen. Auch drei Streifenwagen mit je zwei Beamten der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (Wega) wurden als Verstärkung zum Praterstern beordert, sagte Sörös.

Festnahmen nach Rauferei am Wiener Praterstern

Bei den Festnahmen war zweimal Widerstand gegen die Staatsgewalt der Grund, einmal das Delikt der “Anstandsverletzung”. Laut Sörös sollen die anwesenden Personen die Beamten mit wüsten Beschimpfungen beleidigt haben.

APA/Red.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel