Schipulin gewann Biathlon-Verfolgung in Oslo

Schipulin gewann vor Fourcade und Boe
Schipulin gewann vor Fourcade und Boe - © APA (AFP)
Julian Eberhard und Simon Eder haben am Samstag beim Biathlon-Weltcup in Oslo mit je drei Fehlschüssen Top-Platzierungen vergeben. Die zwei Salzburger verbesserten sich zwar in der 12,5-km-Verfolgung gegenüber dem Sprint, waren aber als Sechster (+55,6 Sek.) und Siebenter (56,1) mehr als eine halbe Minute vom Podest entfernt. Der Russe Anton Schipulin (1 Fehler) feierte seinen zweiten Saisonsieg.

Die besten drei des Weltcups lagen am Ende des vorletzten Saisonrennens voran. Im “Showdown” beim letzten Schießen blieb Schipulin (insgesamt 1 Fehlschuss) fehlerfrei, Gesamtsieger Fourcade (+5,7 Sek.) und Sprint-Gewinner Johannes Thingnes Bö (21,6) mussten hingegen zum zweiten Mal in die Strafrunde.

Eberhard verbesserte sich vom zehnten Rang und war zufrieden. Der zweifache Saisonsieger nimmt in der Gesamtwertung vor dem Massenstartbewerb am Sonntag (13.30 Uhr) den vierten Rang ein. Eder, der Zwölfte des Sprints, haderte mit dem Fehler beim letzten Schuss – er war bei Halbzeit schon Fünfter gewesen. “Summa summarum war es aber ein gutes Rennen”, sagte der Saalfeldener.

Dominik Landertinger musste mit vier Fehlern (drei beim zweiten Liegend-Schießen) einen Rückschlag hinnehmen. Der Tiroler, der sich läuferisch stark fühlt, rutschte von der vierten an die zwölfte Position ab (+1:34,0), ist aber wie seine zwei Teamkollegen im Abschlussbewerb dabei.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung