Scheidungsverfahren: Vier Verletzte nach Rauferei in Donaustädter Bezirksgericht

Akt.:
Erst die Polizei konnte den Disput im Donaustädter Bezirksgericht beenden.
Erst die Polizei konnte den Disput im Donaustädter Bezirksgericht beenden. - © apa (Sujet)
In Wien-Donaustadt kam es im Bezirksgericht während einer Verhandlungsunterbrechung eines Scheidungsverfahrens zu einer Rauferei, in der mehrere Personen involviert waren.

Die Auseinandersetzung eskalierte zwischen dem trennungswilligen Ehepaar sowie der Schwester und dem Vater der einstigen Braut.

Letztlich wurde gegen 14.30 Uhr die Polizei zum Bezirksgericht gerufen, die den Disput beendete und alle Beteiligten jeweils mit einer Anzeige bedachte.

Scheidungsverfahren: Rauferei im Bezirksgericht

Unter anderem zog zuvor die Schwester der Braut den Schwager an den Haaren, dieser wiederum attackierte den Schwiegervater, berichtete Polizeisprecher Thomas Keiblinger am Mittwoch. Insgesamt endete der Raufhandel mit vier Leichtverletzten.

Ob am Ende trotz der offensichtlichen Meinungsverschiedenheiten noch eine gütliche Scheidung zustande kam, war der Polizei nicht bekannt.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen