Schauspielerin Nina Hoss erhielt “Europa”-Preis

Auszeichnung beim Internationalen Filmfest Braunschweig überreicht
Auszeichnung beim Internationalen Filmfest Braunschweig überreicht - © APA (dpa)
Die deutsche Schauspielerin Nina Hoss (“Rückkehr nach Montauk”) ist beim Internationalen Filmfest Braunschweig für ihre Verdienste um die europäische Filmkultur geehrt worden. Die 42-Jährige bekam dafür am Samstag den mit 15.000 Euro dotierten “Europa”-Preis. Hoss war Stargast des Festivals, sie gehört zu den gefragtesten deutschen Schauspielerinnen.

Im europäischen Autorenfilm ist die frisch Ausgezeichnete ebenso zu sehen wie auf deutschen und europäischen Theaterbühnen. Zuletzt drehte sie auch für die US-Serie “Homeland”.

Den Publikumswettbewerb um den “Heinrich”-Preis für den besten europäischen Debüt- oder Zweitfilm gewann der irische Regisseur Darren Thornton für “A Date for Mad Mary”. Im Wettbewerb standen zehn Filme, davon acht deutsche Erstaufführungen. Der deutsch-französische Jugendpreis Kinema ging an “Past Imperfect”, eine belgisch-niederländisch-dänische Produktion.

Das Filmfest endete am Sonntag nach sechs Tagen, an denen rund 260 Filme aus 42 Ländern gezeigt wurden. Von den 100 Langfilmen waren nach Angaben der Veranstalter 21 Deutschland-Premieren und eine Weltpremiere in Braunschweig.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen