Sattelzug verunglückt schwer wegen Starkregen

Sattelzug verunglückt schwer wegen Starkregen
Salzburg-Stadt – Ein Österreichischer Sattelzug aus Wels Land verursacht Montag Morgen wegen extrem Regen und anschließenden Aquaplaning auf der Westautobahn bei Salzburg Nord einen schweren Unfall.

Der Lkw war  mit 24 Tonnen Papier  für die Druckindustrie beladen und wegen eines heftigen Gewitters in Höhe der Rastanlage Salzburg Nord Kasern zunächst nach links gegen die Betonnenen Mittelleitschiene geprallt und hatte diese teilweise durchbrochen. Anschließend überquerte das Schwerfahrzeug beide Fahrspuren und schlug in die rechte Stahlleitschiene ein.Diese wurde über eine Länge von rund 40 Metern totalbeschädigt. Die Leitplanke verhinderte jedoch das das Schwerfahrzeug auf die Begleittrasse der Autobahn stürzte.

Der Auflieger des Lkws stürzte dabei teilweise um weswegen ein Teil der Ladung auf die Autobahn stürzte.

Die ca. 3,5 Tonnen schweren Papierrollen mussten mittels eines Schwerlastkranes geborgen werden. Die A1 musste wegen des Unfalles in Fahrtrichtung Salzburg total gesperrt werden. In Fahrtrichtung Salzburg bildete sich im morgentlichen Berufsverkehr ein kilometerlanger Stau der sich erst nach der Bergung und Räumung der Unfallstelle auflöste.

Quelle: Aktivnews

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen